Leistungen

Das Leistungsangebot der Klinischen Pharmakologie umfasst die Unterstützung des medizinischen Fachpersonals der Klinik und Poliklinik bei der patientenspezifischen Arzneimitteltherapie.

Die Klinische Pharmakologie ist eine Brückendisziplin, die Apotheker und klinische Fächer verbindet, in denen Arzneimittel verwendet werden. Die Hauptaufgabe der Klinischen Pharmakologie in der Patientenversorgung besteht darin, die Therapie mit Arzneimitteln sicherer und effektiver zu machen. Hierzu stellt die Klinische Pharmakologie eine Reihe von Dienstleistungen für klinische Kolleginnen und Kollegen sowie deren Patientinnen und Patienten zur Verfügung. Besondere Fähigkeiten sind in den Bereichen Arzneimittelverwendung, Pharmakoepidemiologie und Pharmakovigilanz vorhanden. In Kombination zum Beispiel mit pharmakogenetischen Dienstleistungen können personalisierte medizinische Ansätze verfolgt werden, die zu wirksameren Therapien mit weniger Nebenwirkungen beitragen.

Wichtigste Aufgabe ist die umfassende Unterstützung der klinisch tätigen Ärzte bei der Realisierung einer individualisierten, wirksamen und sicheren Arzneimitteltherapie ambulanter und stationärer Patienten, der Dosisoptimierung und der Abklärung unerwünschter Ereignisse. Die Mitarbeiter des Instituts nehmen an Visiten teil und stehen konsiliarisch für medizinisches Fachpersonal der Klinik und Poliklinik für die Beantwortung von Fragen zur patientenspezifischen Arzneimitteltherapie bereit.

Beratung und Hilfestellung bei Fragen zu folgenden Themenkomplexen:
  • Beratung und Genotypisierung bei klinisch-pharmakologischen Fragestellungen
  • Dosisindividualisierung
  • Pharmakogenetische Untersuchungen (auf Anfrage)
  • Klinisch-pharmakologische Gutachten
  • Beratung, Hilfestellung bei pharmakogenetischen Fragestellungen im Rahmen klinischer Studien und in der Arzneimittelentwicklung
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

Direkt-Links