Forschung und Lehre

Als Hochschulinstitut der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist das Immanuel Institut für Klinische Pharmakologie verantwortlich für die pharmakologische Ausbildung der angehenden Mediziner und Psychologen.

Das Immanuel Institut für Klinische Pharmakologie ist Hochschulinstitut der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) in Neuruppin. Das Institut ist verantwortlich für die pharmakologische Ausbildung der angehenden Ärztinnen und Ärzte sowie Psychologinnen und Psychologen im Reformstudiengang Medizin bzw. im Bachelor/Masterstudiengang Psychologie an der MHB.

Die Forschungsprojekte beschäftigen sich mit patientenrelevanten Fragestellungen der Arzneimitteltherapie. Selbst bei bestimmungsgemäßer Verwendung von Arzneimitteln beobachtet man bei einem Teil der Patientinnen und Patienten nicht den erwünschten Therapieeffekt, während bei einem anderen Teil unerwünschte Arzneimittelwirkungen auftreten. Diese Variabilität in der Arzneimittelwirkung kann genetisch, aber auch durch Umweltfaktoren (z.B. Nahrung, Begleitmedikation) bedingt sein. Mittels molekular- und zellbiologischer Methoden sowie durch klinische und epidemiologische Studien untersucht die Arbeitsgruppe des Immanuel-Instituts für Klinische Pharmakologie Ursachen interindividuell unterschiedlicher Wirkungen von Arzneistoffen.

Hier finden Sie eine Auswahl der Publikationen von Prof. Dr. Oliver Zolk

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

Direkt-Links